Nordsee Aquarium Borkum

Sandklaffmuschel
Mya arenaria

Sandklaffmuschel strandgaper Mya arenaria
  • Länge bis zu 12 cm
  • Nahrung Plankton

Die Sandklaffmuschel ist die größte Muschelart des Wattenmeeres und vergräbt sich zum Schutz vor Fressfeinden.

Ihren Namen verdankt die bis zu 12 cm groß werdende Muschel ihrer auseinanderklaffenden Schale. Ab einem bestimmten Alter passen der Körper und der dazugehörende Sipho (röhrenförmiges Organ zur Ver- und Entsorgung) nicht mehr komplett in die Muschelschale, sodass diese einen Spalt auseinanderklafft. Diese Arten graben sich mit einem muskulösen Grabfuß bis zu 30 cm tief in den Wattboden ein und schützen sich so effektiv vor Fressfeinden wie Vögeln und Krebsen. Man vermutet, dass die eigentlich an der  Küste Nordamerikas beheimatete Muschel von den Wikingern in die Nordsee gebracht wurde.

"Upps! Da hab’ ich mich wohl so gut versteckt, dass noch kein Foto von mir geknipst werden konnte. Doch bald werde auch ich mich hier zeigen!"