Nordsee Aquarium Borkum

Seehase
Cyclopterus lumpus

Seehase snotolf Cyclopterus lumpus
  • Länge 40 - 70 cm
  • Nahrung Weich- und Krustentiere, kleine Fische, Rippenquallen

Die Bauchflossen des Seehasens haben sich ähnlich wie beim Scheibenbauch, zu einer  Art Saugscheibe umgebildet, mit der sich das Tier am Meeresboden und an harten Substraten festhalten kann.

Der Seehase hat keine Schwimmblase (Organ zur Lagestabilisierung im Wasser) und passt sich daher dem Leben in Bodennähe an. Der Bauch des Männchens färbt sich in der Laichzeit orange. Während es das Weibchen im Anschluss an das Ablaichen wieder in tiefere Gewässer zieht, bewacht das Männchen die ca. 140.000 Eier bis zu sieben Wochen lang. In dieser Zeit frisst es kaum und kehrt erst nach vollendeter „Wache“ abgemagert ins tiefere Wasser zurück. Da der Seehase als schlechter Schwimmer gilt, wird er oftmals zur Beute von Robben. Aus den Eiern des Seehasens wird der falsche Kaviar gemacht.